CDU Stockstadt - START

GEMEINDEVERBAND STOCKSTADT AM RHEIN

Veranstaltungen

Landtagskandidatin Ines Claus zu Gast
Öffentliche Fraktionssitzung der CDU Stockstadt

Die nächste öffentliche Fraktionssitzung der CDU Stockstadt findet am 24.08.2018 um 19:30 Uhr in der Gaststätte „Alte Hofreite“ statt.

Auf der Tagesordnung stehen Themen, die in der nächsten Sitzungsrunde der Gemeindevertretung beraten werden.

Besonders freut sich der Fraktionsvorsitzende Dirk Hensel darüber, dass auch die Landtagskandidatin Ines Claus ihr Kommen zugesagt hat. „Viele Beschlüsse im Landtag haben einen direkten Einfluss auf unsere Gemeinde. Daher ist es enorm wichtig einen Vertreter im Landtag zu haben, der den Kontakt zur kommunalen Ebene pflegt und der ein offenes Ohr für die Herausforderungen vor Ort hat.“

Natürlich bietet sich auch bei diesem Termin Gästen wieder die Gelegenheit, ihre Anregungen einzubringen.

Schulanfang 2018

CDU wünscht eine erfolgreiche Schulzeit

Landtagskandidatin Ines Claus kam zur Einschulung nach Stockstadt und überbrachte zusammen mit einem kleinen Präsent die besten Wünsche für eine erfolgreiche Schulzeit.

Unterstützt wurde Ines Claus von Petra Pfeffer (links), dem Vorsitzenden des CDU Gemeindeverbandes Michael Marsch (2. von rechts) und Ursula Kraft (rechts).

[10.08.2018] - Am 07.08.2018 wurden die neuen Grundschüler in Stockstadt eingeschult. Wie schon in den Vorjahren nutzte die CDU Stockstadt auch dieses Jahr die Gelegenheit, um den Erstklässlern eine erfolgreiche Schulzeit zu wünschen und ein kleines Geschenk zu überreichen.

Unterstützt wurde das Team der CDU Stockstadt in diesem Jahr von Landtagskandidatin Ines Claus, die zu diesem Anlass extra nach Stockstadt kam.

Verkehrssicherheit

Gefahrenmelder - runter mit den Unfallzahlen im Kreisgebiet

[13.07.2018] - Der Bericht über die Straßensicherheit im Kreis Groß-Gerau ist erschreckend. Am 13.06. meldete das Groß-Gerauer Echo hessenweit gebe es die meisten Verkehrstoten.

„Ein tragischer erster Platz für den Kreis Groß-Gerau.“

Das ist ein Thema, das man nicht vernachlässigen oder gar ignorieren darf. Es geht um unser Leben. Deswegen setzt sich Ines Claus für die Sicherheit unserer Straßen im Kreis ein. Wichtig ist ihr dabei, dass es nicht nur um die verkehrskritischen Punkte geht, an denen schon etwas passiert ist. Wir müssen auch auf die Stellen achten, die uns von den Menschen vor Ort genannt werden. Denn viele Menschen kennen unfallträchtige Stellen, bei denen allein das Glück dafür verantwortlich ist, dass es noch nicht gekracht hat. Nach den Sommerferien beginnt zudem die Schule wieder. Schulwegsicherheit ist oberste Priorität. Deswegen setzt sich Ines Claus für die Straßensicherheit in unserem Kreis ein, damit dieser ganz schnell von seinem unrühmlichen Platz in der Unfallstatistik wegkommt. Ines Claus ruft alle Interessierten auf, sich zu beteiligen. Es ist geplant, kritische Stellen zur kartieren und hieraus Verbesserungen zu erarbeiten. Diese gilt es dann mit intelligenten Verkehrssystemen, effizienter Verkehrsüberwachung, "best-practice-Beispielen", Beschilderungen, Freiwilligendienste, Präventivangebote etc. umzusetzen.

Sie kennen eine unfallträchtige Stelle im Kreisgebiet?

Dann nennen Sie diese Ines Claus per E-Mail info@ines-claus.de

Ines Claus wird diese Gefahrenstellen aufnehmen, an die entsprechenden Stellen weiterleiten und mögliche Lösungen eruieren. Die Ergebnisse können Sie hier auf der Homepage von Ines Claus (www.ines-claus.de) einsehen.

Ines Claus bedankt sich schon jetzt bei den Bürgerinnen und Bürgern für Ihre aktive Mithilfe, unser Kreisgebiet sicherer zu gestalten. Für uns alle - für unsere Kinder.

Europa

Bürgerbefragung der EU-Kommission zur derzeitigen Sommerzeitregelung

[13.07.2018] - Die EU-Kommission führt eine Bürgerbefragung zur derzeitigen Sommerzeitregelung bis 16. August durch. Umstellung wie bisher oder ständig Winterzeit oder ständig Sommerzeit.

Die Ziele der Konsultation beschreibt die EU-Kommission wie folgt:

"Nachdem von Bürgerinnen und Bürgern, vom Europäischen Parlament und von einigen EU-Mitgliedstaaten entsprechende Ersuchen eingegangen sind, hat die Kommission beschlossen, das Funktionieren der derzeitigen Sommerzeitregelung zu prüfen und zu bewerten, ob sie geändert oder beibehalten werden sollte.

In diesem Zusammenhang möchte die Kommission die Meinung der europäischen Bürgerinnen und Bürger, Interessenträger und Mitgliedstaaten zur derzeitigen Sommerzeitregelung der EU und zu möglichen Änderungen dieser Regelung einholen."

Zum Fragebogen der EU-Kommission gelangt man mit dem folgenden Link:

https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/2018-summertime-arrangements?survey…

Ehrungen

Ehrungen für 10jährige Zugehörigkeit

[16.05.2018] - Im Rahmen der letzten Vorstandssitzung am 14.05.2018 konnten 3 Mitglieder des CDU Gemeindeverbandes für 10 Jahre Parteizugehörigkeit geehrt werden. Vorsitzender Michael Marsch übergab die Urkunden an Achim Jung, Petra Pfeffer und Andreas Schmidt. Die Landtagskandidatin und stellvertretende Kreisvorsitzende Ines Claus gratulierte im Namen des Kreisverbandes.

Vorsitzender Michael Marsch (links) und Ines Claus (rechts) ehrten Achim Jung (2. von links), Petra Pfeffer (mitte) und Andreas Schmidt (2. von rechts)

Kinderbetreuung

Stockstädter Eltern von KITA-Gebühren freigestellt

Ab dem 01.08.2018 sind die Stockstädter Eltern von den Kindergartengebühren für bis zu 6 Stunden am Tag freigestellt.

[13.07.2018] - Ab dem 01.08. ist es so weit. Durch eine von der Landesregierung eingebrachte Gesetzänderung, übernimmt das Land Hessen die Beiträge für Kinder ab dem vollendeten 3. Lebensjahr bis zum Schuleintritt für bis zu 6 Stunden täglich. In ihrer Sitzung am 19.06.2018 hat die Gemeindevertretung die notwendigen Satzungsänderungen beschlossen, damit auch Stockstädter Eltern von dieser Regelung profitieren. Die CDU Fraktion freut sich mit den Eltern, die dadurch eine deutlich spürbare Entlastung erfahren.

Die vorliegenden Satzungsentwürfe wurden in einer fraktionsübergreifenden Dialogrunde und den Ausschusssitzungen diskutiert. Demnach wird die Halbtagsbetreuung kostenfrei sein und bei Buchung von darüberhinausgehenden Modulen jeweils der Anteil erlassen werden, der innerhalb der ersten 6 Stunden eines Tages liegt.

Gesetzlich vorgegeben ist, dass alle Module, die über die freigestellten 6 Stunden hinausgehen, nur noch mit einem einheitlichen Gebührensatz je Betreuungsstunde verrechnet werden dürfen. Dies bedeutet ein Bruch mit der bisherigen Gebührenstaffelung, die bewusst kostenintensive Randzeiten anders bepreist hat, als die Kernbereiche.

Eine von der Verwaltung vorgeschlagene sofortige Erhöhung der Beiträge in der Kinderkrippe, wurde in der überfraktionellen Dialogrunde schon abgelehnt. Daraufhin ist diese Erhöhung im jetzt vorliegenden Entwurf auf den 01.01.2019 datiert worden.

Die CDU Fraktion setzt sich beständig für einen bedarfsgerechten Ausbau der Betreuungsplätze von der Kinderkrippe über Kindertagesstätten bis zur Schulkindbetreuung ein. Diese Aufgabe stellt unsere Gemeinde immer wieder vor große Herausforderungen. Um diese zu bewältigen, müssen auch die Beiträge immer wieder den Gegebenheiten angepasst werden.

Im Vergleich zu anderen Gemeinden fiel auf, dass bisher der Abstand zwischen den Gebühren für die betreuungsintensive U3-Betreuung im Vergleich zur Ü3-Betreuung sehr gering war oder anders ausgedrückt die Beitragsverteilung nicht verursachergerecht. Auch vor diesem Hintergrund stimmte die CDU Fraktion der Gebührenanpassung zu.

Tag der Kinderbetreuung
Ines Claus arbeitet einen Tag in der KiTa am Mühlbach mit

Landtagskandidatin Ines Claus arbeitete einen Tag in der KiTa am Mühlbach mit.

[14.05.2018] - Am 14. Mai fand der diesjährige, bundesweite Tag der Kinderbetreuung statt. Die CDU Landtagskandidatin Ines Claus beteiligt sich hieran gerne. Ihr ist es wichtig, die Arbeit in den Kitas mit Aufmerksamkeit zu versehen. „Die Kinderbetreuung ist eine der wichtigsten Aufgaben in unserer Gesellschaft. Das war sie schon immer. Gleichzeitig hat sich Aufgabenumfang der Erzieherinnen und die Dauer der Betreuungszeit in den letzten Jahren stark verändert. Als ehemalige Vorsitzende einer U-3 Betreuung und eines Kindergartenfördervereins bin ich mit den Herausforderungen in diesem Bereich vertraut. Ich freue mich auf die Zeit mit den Kindern sowie auf den Austausch mit dem Team von Frau Pehle-Isler in der Kita am Mühlbach.“ erläuterte Ines Claus im Vorfeld.

Bedarfsgerechte Erweiterung der Schulkindbetreuung

[14.05.2018] - Am 08.05.18 beschloss die Gemeindevertretung einstimmig in ihrer Sitzung die Erweiterung der Schulkindbetreuung um 10 auf 80 Plätze ab dem kommenden Schuljahr. Damit kann der bekannte Bedarf im vollen Umfang abgedeckt werden. Damit bleibt die Kommune ihrem familienfreundlichen Kurs treu und baut ihr Betreuungsangebot weiter aus.

Voraussetzung für diesen Ausbau ist auch eine räumliche Erweiterung der Schulkindbetreuung. Kurzfristig kann dieser zusätzliche Raumbedarf nur durch eine Ergänzung der Containeranlage auf dem Marktplatz erfolgen. Dabei werden Synergien mit der Insel Kühkopf Schule genutzt, die ihren steigenden Platzbedarf zum Beginn des neuen Schuljahres ebenfalls nur mit einer Containerlösung abdecken kann.

„Aus Sicht der CDU Fraktion sollte die Containerlösung auf dem Marktplatz eine kurzfristige Lösung bleiben“, fordert der Fraktionsvorsitzende Dirk Hensel in seiner Stellungnahme und begrüßte, dass der Gemeindevorstand beauftragt wurde eine mittel- bis langfristige Lösung für die Schulkindbetreuung zu finden.

Die aktuelle Containerlösung für die Schulkindbetreuung auf dem Marktplatz.

Einrichtung eines Naturkindergarten beschlossen

[14.05.2018] - In der Sitzung der Gemeindevertretung am 08.05.18 wurde einstimmig die Einrichtung eines Naturkindergartens beschlossen.

Nachdem die Einrichtung des Stützpunktes des neuen Kindergartens auf dem Kühkopf nicht mit den Regeln des Naturschutzes vereinbar war, soll der Naturkindergarten nun am Rande der Sportanlagen in zwei „Bauwagen“ untergebracht werden, die vom Bauhof entsprechend ausgebaut werden. Änderungen am weiteren Konzept sind nicht erforderlich. Die Gruppe darf sich weiterhin auf dem Kühkopf aufhalten und Toiletten und Räume im Hofgut mitbenutzen. Auch die Unterstützung durch den Forst, die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und den UNESCO Geopark wird weiterhin angeboten.

Die zentrale Lage der neuen Lösung vereinfacht das Bringen und Abholen der Kinder und das Foyer und die Toiletten der Sporthalle können mitgenutzt werden.

In der neuen Einrichtung können 20 Kinder im Alter von 3-6 Jahren betreut werden. Die Kernbetreuungszeit ist von montags bis freitags, von 7:30 bis 12:30 Uhr. Bis zu 12 Kinder können mit einem Mittagessen versorgt und bis 14:30 Uhr betreut werden.

Die CDU Fraktion hat mit Freude zur Kenntnis genommen, dass erste Anmeldungen vorliegen und wünscht der neuen Betreuungseinrichtung viel Erfolg.

Der neue angedachte Standort für den Naturkindergarten am Rand der Sportplätze.

Veranstaltungen

Apfelbaumfest
CDU Stockstadt schenkt Neugeborenen einen Apfelbaum

[30.04.2018] - Am 21.04.2018 fand das Apfelbaumfest des CDU Gemeindeverbandes Stockstadt am Rhein statt. Mit diesem Fest pflegt die CDU die alte Tradition, für ein neugeborenes Kind einen Apfelbaum zu pflanzen. Dabei soll der gepflanzte Baum den Wunsch nach einem gesunden Heranwachsen des Kindes in einer lebenswerten Umwelt symbolisieren. Auch in diesem Jahr verschenkte die CDU an alle neugeborenen Kindern in Stockstadt einen Apfelbaum, den sich die Eltern mit ihren Kindern beim Apfelbaumfest aus einer Auswahl unterschiedlicher Sorten aussuchen konnten.

Natürlich gab es bei der Veranstaltung auch die Gelegenheit darüber zu diskutieren, wie man Stockstadt und Hessen noch kinderfreundlicher machen kann. Hierfür stand auch die CDU Landtagskandidatin Ines Claus zur Verfügung und alle Besucher des Festes konnten sich davon überzeugen, dass die berufstätige dreifache Mutter auch aus eigener Erfahrung weiß, welchen Herausforderungen sich Familien heute stellen müssen.

Zusammen mit der CDU Landtagskandidatin Ines Claus (Hintergrund) übergab der CDU Vorsitzende Michael Marsch (rechts) die Apfelbäume an die Familien.

Über die Königsinsel
Winterspaziergang der CDU Stockstadt

[05.02.2018] - Am 04.02.2018 veranstaltete der CDU-Gemeindeverband Stockstadt am Rhein seinen Winterspaziergang.

Nachdem es am Vormittag heftig geschneit hatte, trafen sich die Teilnehmer am Nachmittag bei mildem Wetter und zeitweiligem Sonnenschein. Der liegen gebliebene Schnee bildet dabei die perfekte Kulisse für einen Winterspaziergang über die Königsinsel.

Interessantes Wissen rund um das Naturschutzgebiet konnte Geopark Kühkopf-Knoblochsaue vor Ort Begleiter Andreas Schmidt der Gruppe nahebringen. Dabei ging er auf die Rolle dieses Gebietes bei Hochwasser und der Reinigung der Luft von Abgasen ein. Auch aus der Tierwelt konnte er einiges berichten und einige Tiere bekamen die Spaziergänger auch zu Gesicht.

Nach dem Spaziergang stärkte man sich bei Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen im SKG Treff und ließ die Veranstaltung gemütlich ausklingen.

Viel Spaß hatten die Teilnehmer des CDU Winterspazierganges.

Interessantes Wissen rund um das Naturschutzgebiet konnte Geopark Kühkopf-Knoblochsaue vor Ort Begleiter Andreas Schmidt (2. v. rechts) der Gruppe nahebringen.

Besuch Gewerbebetriebe

CDU Fraktion besucht „1a autoservice Beck“

[29.01.2018] - In regelmäßigen Abständen besucht die CDU Fraktion Gewerbebetriebe in Stockstadt am Rhein. „Dadurch wollen wir mit den Gewerbetreibenden im Ort in Kontakt bleiben und uns ein Bild von der Leistungsfähigkeit der ortsansässigen Betriebe machen“, erläutert CDU Fraktionsvorsitzender Dirk Hensel.

Am 26.01.2018 stand der „1a autoservice Michael Beck KFZ Meisterbetrieb“ im Odenwaldring auf dem Programm. Nach der Begrüßung führte der Betriebsinhaber Michael Beck die CDU-Fraktion durch seine Werkstatt und das Betriebsgelände. Der „1a autoservice Beck“ hat sich auf den Mehrmarkenservice spezialisiert und ist auf Grund der umfangreichen Werkstattausstattung in der Lage alle notwendigen Services rund um das Auto anzubieten. Zusätzlich vertreibt der Betrieb PKW-Anhänger in allen Größen und kann auch den notwendigen Service für Großfahrzeuge anbieten.

Nach der Besichtigung war sich die CDU Fraktion einig, dass auf dem lange Zeit leerstehenden Grundstück nun ein leistungsstarker Betrieb entstanden ist und man einen interessanten Einblick bei der Besichtigung gewinnen konnte.

In diesem Sinne plant die CDU Fraktion ihre Gewerbebesuche bald fortzusetzen.

Mitarbeiter und Inhaber des "1a autosvervice Beck" zusammen mit Mitgliedern der CDU Fraktion.

Neujahrsempfang 2018

Neujahrsempfang des CDU Gemeindeverbands Stockstadt

[23.02.2018] - Gut besucht war der Neujahrsempfang der CDU Stockstadt am 21.01.2018 im Kulturraum der Altrheinhalle. Nachdem zusätzlich Stühle für die zahlreichen Besucher gestellt waren, begrüßte der Vorstandsvorsitzende Michael Marsch die Gäste. So waren neben der stellvertretenden CDU Kreisvorsitzenden Ines Claus, Bürgermeister Thomas Raschel, Vorsitzender der Gemeindevertretung Luigi Urzo weiterhin Vertreter der örtlichen Vereine, Parteien und Mitglieder anwesend.

Michael Marsch, der als neu gewählter Vorsitzender den Empfang erstmals eröffnete, gab interessante Einblicke zu seiner Person und hob lobend die Bedeutung des Ehrenamtes für die Gemeinschaft hervor.

Ines Claus, hob in ihrem Grußwort die Aufgaben hervor, welche für Hessen in den nächsten Monaten anstehen und erläuterte wie die CDU diese tatkräftig und mit neuen Ideen angehen will. Neben der Landtagswahl steht in 2018 aber auch eine Änderung der Landesverfassung an, durch die unter anderem die Kinderrechte und das Bekenntnis zum Ehrenamt gestärkt werden sollen.

Bürgermeister Thomas Raschel informierte zu aktuellen Themen der Gemeindepolitik. Er erläuterte Themen, Probleme und Entscheidungen, die im Jahr 2018 anstehen. Er appellierte an die Zusammenarbeit der Parteien auf Ebene der Gemeinde, die alle zum Ziel haben, das Beste für den Ort zu erreichen. Deutlich hob er die Bedeutung von Kinderbetreuung und Grundschule und die damit verbundenen Herausforderungen für die Gemeinde hervor.

Als Gastbeitrag sprach Sonja Brückner für die Abteilung Fußball der SKG Stockstadt über das Projekt Kunstrasen (Prokura). Auch hier wurde die Bedeutung des Ehrenamtes deutlich. Die Umsetzung des Projektes Kunstrasen bedeutet einen Meilenstein für den Fußball in Stockstadt. Alle Beteiligten waren sie einig, dieses Projekt weiterhin zu fördern.

In einem Ausblick kündigte er an, dass es sich die CDU Stockstadt zum Ziel gesetzt hat, die Bürger noch besser über ihre Politik zu informieren und noch stärker einzubinden. Als eine Maßnahme sind öffentliche Fraktionssitzungen geplant. Einladungen hierzu werden in Kürze veröffentlicht.

Nach einem Hinweis auf im Jahr 2018 geplante Veranstaltungen der CDU Stockstadt wie dem Winterspaziergang, dem Apfelbaum-Fest und einem Sommerfest wurde der offizielle Teil beendet. Bei angeregten und interessanten Gesprächen und Diskussionen klang die Veranstaltung aus.

Die CDU Stockstadt bedankt sich bei allen, die zu dieser gelungenen Veranstaltung beigetragen haben. Allen voran Herrn Friedrich Stebel für die musikalische Begleitung am Klavier zwischen den Beiträgen. Auf diesem Wege nochmal alles Gute für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Stockstadt für das Jahr 2018 und auf eine gute Zusammenarbeit mit ihrer CDU Stockstadt.

Ines Claus berichtete über landespolitische Themen.

Der neue Vorsitzende Michael Marsch (rechts) nutzte die Gelegenheit um sich den Anwesenden vorzustellen. Bürgermeister Thomas Raschel (links) ging auf Stockstädter Themen ein.